Hausbesuch

Durch fremde Wohnungen gehen und dabei die Lebensgeschichten der Bewohner hören, während diese scheinbar unbeteiligt ihrer alltäglichen Beschäftigung nachgehen - was wie ein fast surrealer Trip klingt, ist das neue Theaterprojekt von Julia Scheurer und Sascha Schmidt.

Ob Einzelperson, Paar oder Großfamilie - es sind ganz normale Menschen, die bei dem Stück die Hauptrolle spielen und aus ihrem Leben erzählen. Gemeinsam mit ihnen hat das Regieteam Texte erarbeitet, die von ihrem Leben erzählen: Episoden aus dem Alltag, von glücklichen und traurigen Momenten, von Wünschen, Hoffnungen oder Träumen, die sie sich noch erfüllen wollen.

Die Zuschauer bekommen die Lebensgeschichten über ein Audioguide-system zu hören. So wandeln sie durch die Wohnungen, hören zu und werden Teil einer theatralen Installation, bei der die Bewohner wie lebendige Ausstellungstücke erscheinen. Auf zwei Routen werden die Zuschauer mit einem Bus-Shuttle von Wohnung zu Wohnung gefahren und bekommen jeweils Einblick in vier Lebenswelten aus Hannover.

Was ist privat? Und was ist öffentlich? Auch diese Fragen stehen im Raum, wenn sich für die Zuschauer beim Hausbesuch mit jeder Wohnungstür ein neuer Kosmos öffnet.

Eine Theaterproduktion von Iyabo Kaczmarek.


Termine Uraufführung:
Donnerstag, 28.07.2011
Kartenvorbestellung unter:
0511 / 35 39 64 97

Eintritt: 12,- € / 9,- € erm.

Weitere Vorstellungen:
Fr. 29.07.
Sa. 30.07.
Do. 11.08.
Fr. 12.08.
Sa. 13.08.
Do. 18.08.
Fr. 19.08.
So. 21.08.2011

Alle Vorstellungen sind komplett ausgebucht!
Allerdings gibt es eine Warteliste und nicht alle Vorbestellungen wurden abgeholt...

Jeweils zwei Vorstellungen:
Erste Vorstellung:
Treffen: 18.30 Uhr
Beginn: 19.00 Uhr

Zweite Vorstellung:
Treffen: 20.30 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Treffpunkt: GUT e.V.
Königsworther Str. 12


Mitwirkende Autor und Regie: Sascha Schmidt mit Julia Scheurer
Produktion: Iyabo Kaczmarek
Die Bewohner: Jochen Meyer, Tom Sauke, Sina Ayivoh, Dörte Hansen, Aryani Kriegenburg, Martina "Butch" Schmidt, Cengiz Ayyildiz
Die Scouts: Wolf Schmidt, Kornel Schwoch
Ton- und Sprachproduktion: Oliver Maaß
Fotografie: Claudia Engler
Grafik Print: Chrissi Jülich
Danke Gefördert von Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, STEP gGmbH, Novum Werbemedien, Acoustic Service GmbH